Professor Pernalonga

Professor Pernalonga* (bürgerlicher Name: Fabricio Rabelo) wurde in Diamantina, Brasilien, geboren. Im Jahre 1996 begann er in seiner Heimatstadt mit dem Capoeira-Training - unter den wachsamen Augen von Mestrando Pimenta. Bereits mit achtzehn Jahren begann Fabricio die Kampfsportart selbst zu unterrichten.

Im Jahre 2002 kam Pernalonga auf Einladung von Mestre Matias in die Schweiz, wo er seine Technik weiterentwickelte. Es gefiel ihm so gut in Europa, dass er sich entschloss während zwei Jahren an der Universität in Fribourg Deutsch zu lernen. Dies war eine gute Entscheidung, denn seit 2011 besucht er nun den Studiengang Medizininformatik an der BFH (Berner Fachhochschule) in Biel.

Neben dem Studium nimmt Capoeira weiterhin einen wichtigen Platz in Fabricio’s Alltag ein. Er unterrichtet Schüler aller Altersklassen und Niveaus. Die bei SAFS (Swiss Academy of Fitness & Sports), Zürich, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als „Fitness Trainer“ half ihm, seine Unterrichtsmethode zusätzlich zu optimieren. Professor Pernalonga hat fundiertes Wissen im Gesundheitsbereich und weiss, wie man mit Verletzungen umgeht bzw. wie man diese vorbeugt.

Die Musik spielt in der Capoeira ebenfalls eine wichtige Rolle und ist somit Bestandteil des Unterrichts. Egal ob Berimbau, Pandeiro oder Atabaque, Pernalonga spielt alle Instrumente mit grosser Leidenschaft. Die Kleinen wie auch die Grossen lassen sich gerne von dieser Begeisterung anstecken.

*) Apelido (bras. „Spitzname“): Die meisten Capoeiristas haben einen speziellen Capoeira Namen. Diesen erhält man oftmals gleich bei der ersten Taufe oder dann mit der Zeit. Der Capoeira Name enthält Aussagen zum Charakter, zu typischen Bewegungen oder Eigenschaften des Capoeiristas. Häufig sind es Namen aus dem Tierreich. „Professor“ ist ein Titel, welcher die Ranghöhe innerhalb der Capoeira bezeichnet.