Graduierungssystem Capoeira Schweiz

Ursprünglich gab es im Capoeira keine Kordeln/Gürtel. Mestre Bimba entwickelte im Zuge seiner Arbeit ein einfaches Gradsystem, bestehend aus Seidenschals verschiedener Farben. In der Capoeira Regional gibt es heute verschiedene farbige Gürtel, die den Grad des Trägers anzeigen.

Die Vergabe der Kordeln (bras. Cordas) erfolgt im Rahmen einer feierlichen Zeremonie, welche in der Regel einmal im Jahr stattfindet. Besonders für die neuen Schüler ist dies ein ganz besonderer Anlass, da sie mit dem Erhalt des Gürtels (crua-amarela) auch gleich „getauft“ werden, d.h. offiziell in den Kreis der Capoeiristas aufgenommen werden. Diese „Taufe“ heisst auf brasilianisch „Batizado“, wobei „Batizado“ meist auch als Bezeichnung für das gesamte Fest verwendet wird. Für die restlichen Schüler heisst es dann „Troca de Cordas“ (Gurtwechsel), da sie von einem niedrigeren Gurt zu einem höheren Gurt wechseln.

Um eine höhere Stufe zu erreichen, muss der Capoeirista bestimmte Anforderungen erfüllen (wird teilweise mittels Prüfung getestet), wobei die Zeit, die seit seinem Erreichen der letzten Stufe vergangen ist, ebenfalls berücksichtigt wird. Die Dauer der zeitlichen Abstände, die zwischen zwei Stufen eingehalten werden müssen, wird vom Lehrer entschieden. Grundsätzlich gilt: umso höher der Gurt, umso länger die Wartezeit.

Das Ziel von jedem einzelnen ist natürlich meistens, möglichst schnell einen hohen Gurt zu erreichen. Grundsätzlich ist es jedoch nicht so wichtig, welche Farbe der Gürtel hat.. viel wichtiger ist, beim Training motiviert zu sein und den festen Willen zu haben besser zu werden. Das Gürtelsystem ist vor allem eine Motivationshilfe. Dadurch erhält der Schüler innerhalb einer absehbaren Zeit eine offizielle Bestätigung seiner Fortschritte.

Das Erlernen einer Kampfkunst dauert viele Jahre. Nebst Fleiss wird somit auch eine grosse Portion Geduld benötigt. Aber nicht nur das! Im Training geht es um den Kampf, aber es soll ein Miteinander und kein Gegeneinander sein. Respekt und Fürsorge wird gross geschrieben. Der eigentliche Kampf findet in einem selbst statt. Es ist der Kampf um Disziplin, Genauigkeit und (Selbst-) Kontrolle. 

Unsere Graduierungssysteme (mit Klick auf Begriff):

Kinder             Jugendliche            Erwachsene